365 Tage Rückgaberecht 365 Tage Rückgaberecht
Kostenlose Rücksendungen Kostenlose Rücksendungen
Lieferung ab nur 5 € Lieferung ab nur 5 €
Preisgarantie Preisgarantie
Trustpilot Trustpilot

10 Trainingstipps zur Optimierung Ihres Trainings

Wollen Sie Ihre Zeit beim Training optimal nutzen?

Sind Sie der Typ, der viel trainiert, aber nicht das Gefühl hat, die gewünschten Ergebnisse zu erzielen? Und sind Sie der Meinung, dass eine Ausbildung manchmal Zeitverschwendung ist?
 

Vielleicht liegt es daran, dass Sie Ihre Zeit beim Sport einfach nicht optimal nutzen. Mit den richtigen Strategien können Sie Ihre Trainingsergebnisse optimieren.

>

Lassen Sie uns das klarstellen: Wir leben in einer Zeit, in der das Konzept der Zeit eines unserer kostbarsten Güter ist. Immer mehr Menschen glauben, dass sie keine Zeit für Sport haben, obwohl man immer Zeit für Sport haben sollte. Wenn Sie sich also Zeit nehmen, um Sport zu treiben, ist es wichtig, das Beste aus Ihren Bemühungen herauszuholen. Hier sind einige der Fallen, die man beim Training vermeiden sollte.

>

1.     Leichte Gewichte und viele Wiederholungen
Wenn Ihr Trainingsziel der Aufbau von Muskelmasse und optimaler Muskelkraft ist, dann müssen Sie darüber nachdenken, wie viele Wiederholungen Sie beim Krafttraining machen. Mit 30-40 Wiederholungen mit Kurzhanteln, die nur ein paar Kilo wiegen, kommen Sie nicht weit. Trainieren Sie stattdessen mit schwereren Gewichten und machen Sie weniger Wiederholungen. Denken Sie daran, dass Sie beim Krafttraining mehr erreichen, wenn Sie spüren, dass Sie trainieren. Du willst das Brennen in deinen Muskeln spüren.

2.     Schlechte Planung
Sie müssen die langen indifferenten Trainings vermeiden. Wenn Sie trainieren, sollten Sie effizient sein, um Ihre Zeit optimal nutzen zu können. Bevor Sie mit dem Training beginnen, sollten Sie sich überlegen, welche Übungen Sie machen wollen. Stellen Sie außerdem sicher, dass Sie im Voraus geplant haben, welche Art von Ausdauertraining Sie durchführen möchten.

>

3.     Gefangen in einer Routine
Ihre Muskeln gewöhnen sich an die Übungen, die Sie machen. Wenn Sie also tagein, tagaus die gleichen Übungen mit der gleichen Anzahl von Wiederholungen durchführen, werden sie mit der Zeit nicht mehr stärker werden. Wenn Sie immer ein Laufband benutzen, könnten Sie stattdessen ein Fahrrad benutzen oder laufen gehen. Stellen Sie sicher, dass Sie mit der Gewohnheit brechen, denn das wird Ihnen bessere Ergebnisse bringen.

4.     Zu viele Pausen
Der klassische Fehler, den viele machen, wenn sie sich in einem Fitnessstudio befinden, ist, dass sie die Geräte als "Sessel" benutzen. Zum einen verlängert sich dadurch die Wartezeit für andere, zum anderen ist es nicht förderlich für das eigene Training. Zwischen den einzelnen Trainingseinheiten sollten Sie nicht länger als 30 bis 90 Sekunden ruhen. Wenn die Maschine, die Sie benutzen wollen, besetzt ist, können Sie die Zeit nutzen, indem Sie ein paar Liegestütze machen.

>

5.     Ein wenig zu sozial
Es ist eine gute Idee, einen Trainingspartner zu haben. Nicht zuletzt, weil es Ihnen die Motivation gibt, mit Ihrem Training zu beginnen. Achten Sie aber darauf, dass Sie sich nicht durch das ganze Training reden. Dies lenkt von den Übungen ab und macht sie weniger effektiv. Es ist eine gute Idee, während des Aufwärmens und des Dehnens zu reden. Aber konzentrieren Sie sich auf Ihre Übungen, während Sie sie durchführen.   

6.      Forkert-Trainingsmethode
Sie trainieren vielleicht hart. Aber wenn Sie nicht richtig trainieren, wird die harte Arbeit nicht zu optimalen Ergebnissen führen. Außerdem riskieren Sie Verletzungen, wenn Sie die Übungen falsch ausführen. Wenn Sie Zweifel haben, ob Sie richtig trainieren, können Sie sich jederzeit an uns wenden, um sich über Ihr Training beraten zu lassen.

7.      Lesen oder Fernsehen
Wenn Sie die besten Ergebnisse erzielen wollen, müssen Sie Ihrem Training die beste Aufmerksamkeit schenken. Es ist toll, Zeitschriften zu lesen und fernzusehen. Aber wenn Sie diese Dinge während des Trainings tun, riskieren Sie, dass Ihr Training auf dem Boden liegen bleibt. Schenken Sie Ihrer Ausbildung also Ihre volle Aufmerksamkeit.

>

8.     Isoliertes Muskeltraining
Wenn Sie für jede Muskelgruppe separate Übungen durchführen, bleibt Ihnen nur wenig Zeit für jede Übung. So können Sie Ihre Zeit optimal nutzen, indem Sie mehrere Muskeln in einer einzigen Übung trainieren. Übungen wie Liegestütze, Kniebeugen und Kreuzheben eignen sich hervorragend, wenn Sie mehrere Muskeln in einer Übung trainieren möchten.

>

9.     Kleidung wechseln
Es kann lange dauern, sich im Fitnessstudio umzuziehen. Zum Teil muss man einen Spind finden, zum Teil verbringt man unnötig viel Zeit in der "Umkleidezone". Deshalb können Sie Ihre Zeit am besten nutzen, indem Sie zu Hause beichten. Auf diese Weise können Sie leicht 10 bis 15 Minuten einsparen, die Sie stattdessen für Ihr Training verwenden können.

>

10.   Softes Training
Es ist perfekt, wenn Sie Ihre Trainingseinheiten dann einschieben, wenn Sie "Platz" dafür haben. Allerdings ist es so, dass viele Menschen eher dazu neigen, ihr Training ausfallen zu lassen oder die Zeit zu verkürzen, wenn sie spätabends trainieren. Es kann sein, dass das Sofa ruft oder Familie und Freunde am Zug sind. Oder einfach, weil Sie es verdient haben, sich am Abend zu entspannen. Versuchen Sie stattdessen, morgens zu trainieren, bevor Sie zur Arbeit gehen. Sie werden auch sehr von der Energie profitieren, die Ihnen Ihr Training gibt.

>