365 Tage Rückgaberecht 365 Tage Rückgaberecht
Kostenlose Rücksendungen Kostenlose Rücksendungen
Lieferung ab nur 5 € Lieferung ab nur 5 €
Preisgarantie Preisgarantie
Trustpilot Trustpilot

Analyse und Nachverfolgung - ein entscheidender Vorteil für Ihr Training

Insbesondere Männer neigen dazu, sich selbst zu viel zuzutrauen. Sie denken oft, dass sie besser aussehen, als sie es tatsächlich tun. Vielleicht am häufigsten und schädlichsten ist, dass sie dazu neigen, sich für fitter und gesünder zu halten, als sie es tatsächlich sind.

Das Schöne an Analysen und Tracking ist, dass es so ehrlich ist. Durch blinkende Lichter und Zahlen erhalten Sie einen Einblick in Herzfrequenz, Blutdruck, Fettanteil, Muskelanteil usw. Alles wichtige Faktoren für die Optimierung Ihrer Fitness und Gesundheit.

>

Glauben Sie, dass Sie in guter Form sind? Ihre Ruheherzfrequenz kann Ihnen Aufschluss geben. Wenn Sie Ihre Ruheherzfrequenz über einen längeren Zeitraum verfolgen können, können Sie das herausfinden. 50-90 Schläge pro Minute sind typisch für Erwachsene, aber es ist ganz einfach: Je niedriger die Zahl, desto gesünder und fitter ist man.

Körperanalyse

Zu viele Menschen benutzen die Personenwaage und die Anzahl der Kilos als Indikator dafür, wie gesund wir sind. Wenn Sie wissen wollen, wie gesund Sie wirklich sind, müssen Sie viel mehr als nur Ihr Gewicht betrachten.

>

Selbst wenn Sie einen flachen Bauch haben, kann er leicht das Fett zwischen den inneren Organen verdecken. Ihre Verdauungsprobleme können durch zu wenig Flüssigkeit verursacht werden, und verschiedene Diäten können Ihren Stoffwechsel durcheinander bringen. All das wirkt sich negativ auf Ihren Körper aus, auch wenn Ihr BMI gut aussieht.

Die Körperanalyse kann Aufschluss über die wahre Zusammensetzung Ihres Körpers geben und darüber, ob er in der besten Verfassung ist, um optimal zu funktionieren.

Hier können Sie herausfinden, welche Parameter für Ihre Gesundheit entscheidend sind.

Mavefett

Die meisten von uns mögen das eine oder andere Bauchfett nicht, aber was Gesundheitsexperten Sorgen bereitet, ist nicht das sichtbare Bauchfett, sondern das Fett, das sich zwischen den Därmen versteckt.

Das Fett zwischen den Därmen ist ein wichtiger Faktor für Ihre Gesundheit. Aus diesem Grund haben Experten und Ärzte in den letzten Jahren begonnen, sich mehr auf die Lage des Fettes am Körper zu konzentrieren als auf die Menge. Wenn sich Fett in der Bauchhöhle zwischen den Eingeweiden und um die Organe herum ansammelt, ist das auf einen ungesunden und inaktiven Lebensstil zurückzuführen, und dieses Fettgewebe ist äußerst gefährlich für die Gesundheit.

Das Fett sondert eine Menge schädlicher Signalstoffe ab, die über die großen Blutgefäße der Bauchhöhle in den gesamten Organismus fließen. Hier führen sie zu einem erhöhten Risiko einer Insulinresistenz, die die Vorstufe zu Diabetes und einer Reihe anderer Gesundheitsgefahren ist.

>

Knogler

Die meisten Menschen sind sich dessen nicht bewusst, aber die Knochen sind ein lebendiger Teil des Organismus, der das Skelett jeden Tag in Form hält, aber dieser Wiederaufbau hängt weitgehend davon ab, wie man sich bewegt und ernährt. Ab dem 30. Lebensjahr verliert man allmählich an Knochenmasse, aber man kann selbst viel tun, um seine Knochen zu erhalten und so dafür zu sorgen, dass das Skelett ein Leben lang halten kann. Ein aktiver Lebensstil, ein stabiles Gewicht und eine Ernährung, die reich an Kalzium und Vitamin D ist, können Ihnen helfen, Osteoporose nach der Menopause zu vermeiden.

Fett und Muskeln

Muskeln wiegen mehr als Fett und deshalb kann man einen hohen BMI haben, auch wenn man einen relativ geringen Fettanteil hat.

Es gibt viele gute Gründe, Muskelmasse aufzubauen. Ausreichende Muskelmasse und -kraft ist eine Voraussetzung dafür, im Alter mobil zu bleiben, und je mehr Muskelmasse, desto höher ist die Stoffwechselrate. Deshalb sollten Sie darüber nachdenken, eine gesunde Muskelmasse aufzubauen, damit Sie etwas haben, worauf Sie zurückgreifen können. Krafttraining und eine eiweißreiche Ernährung helfen Ihnen, Ihre Muskelmasse zu erhöhen.

>

Hochgeschwindigkeitsverbrennung

Eine größere Muskelmasse ist auch ein wichtiger Faktor für die Erhöhung des Ruheumsatzes. Obwohl der Ruhestoffwechsel sowohl vom Alter als auch von den Genen abhängt, ist es möglich, ihn durch Muskeltraining zu erhöhen.

Krafttraining ist der beste Weg, um die Muskeln zu trainieren und so den Ruheumsatz zu erhöhen. Aber jede Bewegung zählt, also können Sie Ihre Muskeln auch stärken, indem Sie die Treppe nehmen, Fahrrad fahren oder den Kopf putzen. Je mehr die Muskeln beansprucht werden, desto höher ist der Ruhestoffwechsel, und wer möchte nicht Kalorien verbrennen, während er im Liegen fernsieht?

Flüssig

Ca. 60 Die Hauptaufgabe des Wassers besteht darin, Nährstoffe in die Zellen zu transportieren und Abfallprodukte aus den Zellen zu entfernen. Wasser wird aber auch benötigt, um die Gelenke zu schmieren, die Nahrung zu verdauen und die Körpertemperatur zu regulieren.

Täglich verliert der Körper zwei bis drei Liter Wasser, und wenn man sehr aktiv ist, kann man pro Stunde einen halben oder ganzen Liter Schweiß verlieren. Wenn Sie Ihre Wasserspeicher nicht wieder auffüllen, riskieren Sie Kopfschmerzen, Verstopfung und Krämpfe. Schon ein Verlust von einem Liter reicht aus, um die Leistungsfähigkeit beim Sport zu verringern.

Impulsverfolgung

Das Herz ist der wichtigste Muskel in Ihrem Körper. Er fungiert als eine Art Barometer für den Rest Ihres Körpers, das Ihnen sagt, wie hart Sie trainieren, wie schnell Sie Ihre Energie verbrauchen, ob Sie zu wenig Flüssigkeit haben oder etwas gegessen haben, das Sie nicht vertragen, und sogar, ob Sie mental aus dem Gleichgewicht sind.

Alle diese physiologischen Variablen summieren sich zu einer Zahl, die Ihnen sagt, wie sich Ihr Körper gerade fühlt.

Der Puls ist bei den Menschen sehr unterschiedlich. Sportler können eine Ruheherzfrequenz von bis zu 30 Schlägen pro Minute haben, und untrainierte Menschen können eine Ruheherzfrequenz von 100 Schlägen pro Minute haben. Frauen haben ein relativ kleineres Herz als Männer, was bedeutet, dass ihr Herz bei gleicher Arbeit oder Ruhe durchschnittlich 5-7 Schläge mehr pro Minute schlägt als das der Männer.

Das Abhören der Herzfrequenz gibt Ihnen ein tolles Feedback darüber, wie gesund Sie sind, wie fit Sie sind und wie effektiv Ihr Training ist.

4 gute Gründe für die Verwendung eines Herzfrequenzmessgeräts

#1 Sie wissen, wie gesund Sie wirklich sind 

Neben der genauen Messung der Ruheherzfrequenz, die ein guter Indikator für die allgemeine kardiovaskuläre Fitness ist, bedeutet die kontinuierliche Überwachung der Herzfrequenz auch, dass Sie sehen können, in welchem Herzfrequenzbereich Sie arbeiten, wie lange Sie diesen halten können und wie lange es dauert, bis sich Ihre Herzfrequenz nach dem Training wieder normalisiert.

Wenn Sie für ein bestimmtes Ziel oder eine Herausforderung trainieren und dabei die Herzfrequenz überwachen, können Sie Ihre Fortschritte im Laufe der Zeit messen und verfolgen. Zum Beispiel, wie lange man in der Zone der maximalen Herzfrequenz arbeiten kann, bevor man zusammenbricht (85-mal höher als die maximale Herzfrequenz), und wie schnell man sich bewegen muss, bevor man diese Spitzenzone erreicht - um nur einige nützliche Datenpunkte zu nennen.

#2 Sie werden härter arbeiten wollen

Wenn Sie genau sehen können, wie stark Sie Ihr Handgelenk trainieren, gibt es keine Ausrede mehr. Sie denken vielleicht, dass Sie sich sehr anstrengen, aber nur wenige Menschen wissen, was harte Arbeit wirklich bedeutet. Kurz gesagt, es tut weh. Eine Menge Schmerz.

Proportionen wie Geschwindigkeit und Kraft können durch äußere Faktoren wie das Wetter beeinflusst werden, aber die Herzfrequenz ist immer gleich. Wenn Sie also die Daten einer guten Sitzung mit dem Durchschnitt vergleichen können, gibt es kein Versteck mehr. Es liegt ganz an Ihnen, und wenn Sie sich jede Woche länger und härter in den Spitzenbereich begeben können, werden Sie schnellere Fortschritte machen als mit hundert gleichmäßigen Stunden auf dem Laufband.

#3 Sie messen Ihre Verbesserungen richtig

Daten lügen nicht. Wenn Sie ein paar Wochen lang die Uhr abschalten, sich mit Junkfood vollstopfen und Partys feiern, wird sich dies wahrscheinlich in Ihrer Ruheherzfrequenz niederschlagen. Wenn Sie sehen, dass diese Zahlen steigen, ist das vielleicht die Motivation, die Sie brauchen, um wieder ins Fitnessstudio zu gehen. Trainieren Sie 4 Mal pro Woche und trainieren Sie hart, und Sie werden bald sehen, dass sich Ihre Zahlen in die richtige Richtung entwickeln. Bereiten Sie sich darauf vor, eine Hassliebe zu Zahlen und Diagrammen zu entwickeln.

>

#4 Das eigene Tempo finden

Wer sich als Sportler verbessern will, braucht Abwechslung. Sie sollten die Herzfrequenzbereiche genauso mischen, wie Sie Ihre Distanzen, Trainingsmethoden (Laufen, Rudern, Radfahren) und Geschwindigkeiten mischen. Nur wenige Menschen sind in der Lage, genau zu beurteilen, wie hart ihr Körper arbeitet, wenn sie laufen. Mit dem Herzfrequenzmessgerät können Sie bestimmte Herzfrequenzbereiche anpeilen, mit ihnen arbeiten und sich mehr anstrengen, wenn Sie es wollen.

>

Wenn Sie also zum Beispiel für einen schnellen 10-Kilometer-Lauf oder einen Halbmarathon trainieren, können Sie Ihren Trainingsplan und die Herzfrequenz-Intensität variieren, um Ihr Renntempo zu erhöhen, während Sie innerhalb eines Herzfrequenzbereichs bleiben, von dem Sie wissen, dass Sie ihn über längere Zeit halten können.